SuS Tettenborn e.V.
Harmonische Jahreshauptversammlung des SuS
Hinter   dem   SuS   Tettenborn   liegt   ein   ruhiges   Jahr.   Bei   der   Jahreshauptversammlung   im   DGH   wurde   nun   Bilanz gezogen.
Zur     Jahreshauptversammlung     des     SuS     Tettenborn     konnte     Vorsitzender     Sandro     Schirmer     fast     60     Mitglieder     im Dorfgemeinschaftshaus    überbringen.    Er    überbringt    im    Namen    des    verhinderten    Bürgermeisters    Olaf    Levin    Grüße    an    die Versammlung. Im   Anschluß   erhoben   sich   die   Anwesenden   von   ihren   Plätzen   und   gedachten   in   einer   Gedenkminute   den   vier   im   letzten   Jahr verstorbenen Mitgliedern des SuS.
.
Der   2.   Vorsitzende   Mark   Köhler   konnte   in   seinem   Bericht   zum   Clubhaus   am   Sportplatz   in   der   Kolonie   der   Versammlung mitteilen,   das   man   bemüht   sei,   das   Clubhaus   mit   Leben   zu   füllen,   daher   habe   man   eine   Dartscheibe   angeschafft,   und   auch schon   das   erste   Turnier   abgehalten,   was   bei   den   Beteilgten   positiv   angenommen   wurde.   Desweiteren   habe   man   durch   das Anbringen   von   neuen   Lampen   die   Lichtverhältnisse   im   Clubraum   verbessert.   Für   die   Rasenpflege   des   Sportplatzes   habe   man einen   neuen   Rasentraktor   angeschafft.   Nun   sucht   man   für   die   Pflege   des   Platzes   eine   verläßliche   Person.   Für   das   Jahr   2019 lege   man   den   Hauptmerk   auf   die   Renovierung   der   Außentoilette. ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo Als   Kassenwart   informierte   Uwe   Aderhold   die   versammelten   Mitglieder   über   die   finazielle   Lage   des   Vereins.   Der   SuS   Tettenborn habe   zur   Zeit   einen   Mitgliederstand   von   380   Mitgliedern,   der   im   Ve4rgleich   zum   Vorjahr   um   2   Mitglieder   zurückging.   Von   den Kassenprüfern   wurde   ihm   eine   gute   Arbeit   bescheinigt   und   so   wurde   für   den   gesamten   Verein   die   Entlastung   beantragt,   die einstimmig erteilt wurde.
Auch   in   diesem   Jahr   konnten   wieder   viele   Mitglieder   auf   jahrelange   Mitgliedschaft   im   SuS   zurückblicken.   Auf   15   Jahre   im   Verein können   Harald   Fieker,   Paula   Schlichting,   Christina   Stürnburg   und   Felix   Bartels   zurückblicken.   Eine   Ehrenurkunde   für   25-jährige Mitgliedschaft   konnten   Simone   Aderhold,   Lukas   Friedrich   und   Michaela   Sagert   entgegen   nehmen.   Stephan   Bode   und   Erika Aurin   gehören   bereits   40   Jahre   dem   Verein   an.   Über   einem   Präsentkorb   für   50   Jahre   im   SuS   konnten   sich   Bernd   Lieberum   und Bernhard Ludwig freuen.
Nach   einer   kurzen   Pause   berichteten   die   Spartenleiter   aus   dem   vergangenden   Jahr.   Spartenleiter   Jan   Mohr   berichtet   über   den Herrenbereich und möchte Stephan Büschel über den Jugendbereich zu Wort kommen lassen. Er   informiert   die   Versammlung   darüber,   wie   es   zu   der   gewöhnungsbedürftigen   Aufstellung      der   Herrenmannschaft   mit   Ü-50- Spielern   und   U-15-Spielern   kam.   Mit   dem   klaren   Focus   darauf,   dass   die   Jungen   spielen   sollen,   wurde   erst   einmal   Lehrgeld bezahlt,   aber   es   hat   sich   gezeigt,   dass   sich   das   Experiment   ausgezahlt   hat   und   die   Jugendlichen   an   den   Herrenbereich herangeführt werden konnten. Erste Siege konnten erzielt werden. Das Training 2 Mal in der Woche zahlt sich aus. Stephan   Büschel   berichtet   ausführlich   über   die   2   Jugendmannschaften   eine   U14   und   eine   U16.   Letztere   konnte   sich   erneut qualifizieren   für   die   Nordwestdeutschen   Meisterschaften,   was   für   einen   enormen   Motivationsschub   gesorgt   hat.   Die   Jugend wird von Stefan Büschel 2 Mal wöchentlich trainiert. Jan   Mohr   ergreift   noch   einmal   das   Wort,   um   Claus   Schuchardt   für   seine   Zuarbeit   und   Unterstützung   als   Hausmeister   zu   danken und   besonders   Stephan   Büschel,   der   durch   seinen   Einsatz   maßgeblich   daran   beteiligt   ist,   dass   der   Volleyballsparte   ein gesicherter Unterbau an Spielern zur Verfügung steht.
Nachdem   dieser   wichtige   Punkt   abgehandelt   war   und   keine   Anträge   vorlagen,   konnten   die   Mitglieder   nun   Fragen   an   den   Vorstand stellen.   Sandro   Schirmer   wies   zum   Abschluß   auf   den   Sportlerball   und   den   Kinderfasching   mit   dem   Kaffeenachmittag   für   Jung   und   Alt am 10. und 11.Februar hin. Er schloß mit einen Dank an die Gäste die Versammlung dem sich dann das gemeinsame Essen anschloß.
Nachdem   das   Protokoll   der   letzten   Jahreshauptversammlung   einstimmig   genehmigt   wurde,   folgte   der   Tätigkeitsbericht   des Vorstandes.   In   seinem   Bericht   wies   Sandro   Schirmer   auf   die   zahlreichen   Veranstaltungen   im   abgelaufenen   Jahr   hin.   Desweiteren habe   man   an   Sitzungen   der   Überregionalen   Verbände   teigenommen   habe.Am   Ende   seines   Berichts   bedankt   sich   S.   Schirmer   bei seinen   Vorstandskollegen,   allen   Sportlern,   Spartenleitern   und   allen   Aktiven,   die   durch   ihren   Einsatz   den   SuS   Tettenborn unterstützen.   Einen      besonderen      Dank   spricht   er   Volker   Schlichting   als   ehemaligen   1.   Vorsitzenden   aus,   der   auch   weiterhin   bei allen Fragen und organisatotischen Dingen ein verlässlicher Ansprechpartner war.
Liane   Neumann   berichtet   als   Damenwartin   über   die   3   Damen-Gymnastikgruppen,   in   denen   ca.   50   Frauen   sportlich   aktiv   sind. Für   die   Seniorengruppe   ist   seit   Februar   2018   Susanne   Heidergott   als   Leiterin   im   Amt.   Petra   Krause   turnt   weiterhin   mit   der Mittwochsgruppe.   Und   die   Montagsaerobicgruppe   wird   wie   bisher   von   Liane   Neumann   selbst   geleitet.   Sie   dankt   für   das regelmäßige   Abhalten   der   Übungsstunden   und   die   gute   Beteiligung   der   Frauen   daran,   aber   auch   für   deren   Teilnahme   und Unterstützung   an   vereinsinternen   Veranstaltungen.   Im   November   2018   hat   man   mit   12   Frauen   das   Gaufrauentreffen   in   Hattorf besucht.   Als   fester   Bestandteil   gemeinsamer   Teilnahme   mit      Steina,      Neuhof   und   Bad   Sachsa   hat   sich   die   Fahrt   zum   Feuerwerk der   Turnkunst   nach   Göttingen   heraus   kristalisiert,   wo   man   bereits   das   2.   Jahr   einen   kompletten   Bus   belegt.   Am   22.01.19   fährt man   wieder   nach   Göttingen   mit   57   Personen.   Dank   an   die   männlichen   Vorstandskollegen   für   das   jährliche   Abschlussgrillen   der Frauen. In   Vertretung   für   den   Jugendwart   Oliver   Levin   berichtet   sie   weiterhin   von   den   Tanzgruppen   der   Mädchen.Die   „Kichererbsen“ sind   10   Mädchen   im   Alter   von   12   -   15   Jahren   aus   Tettenborn,   Bad   Sachsa,   Holbach   und   Ellrich.   Diese   Gruppe   präsentiert   den SUS   mit   ihren   Auftritten   bei   zahlreichen   Veranstaltungen   in-   und   außerhalb   von   Tettenborn,   ist   sehr   beliebt   und   wird   oft l Seit   dem   27.04.18   gibt   es   die   Gruppe   der   „SUS-Zwerge“,   16   Mädchen   im   Alter   von   4   –   9   Jahren   aus   Tettenborn,   Steina,   Bad Sachsa und Neuhof. Auch diese Gruppe hatte im vergangenen Jahr zahlreiche Auftritte mit großem Erfolg.
In   Vertretung   für   Marina   Polley   verliest   Uwe   Aderhold   den   Bericht   aus   der   Tischtennissparte      Es   sind   3   Herrenmannschaften gemeldet.   Zur   Zeit   gehören   19   Aktive   der   Tichtennissparte   an.   In   der   Kreisliga   konnte   sich   die   1.   Herrenmannschaft   den   2. Platz   sichern,   die   2.   Herrenmannschaft   belegt   in   der   3.   Kreisklasse   Platz   5   und   die   3.   Herrenmannschaft,   in   der   auch   die ehemaligen   Jugendspieler   ihren   Einsatz   fanden,   belegt   Platz   3   in   der   4.   Kreisklasse.   Vereinsmeister   2018   wurde   im   Einzel   Lukas Friedrich,   im   Doppel   Lukas   Friedrich   und   Klaus   Wille.Uwe   Aderhold   überreicht   Lukas   Friedrich   den   Vereinspokal   und   verweist darauf,   dass   es   keine   Selbstverständlichkeit   von   diesem   und   auch   von   Klaus   Wille   sei,   weiterhin   so   aktiv   die   Sparte   zu vertreten, da beide von ihren Wohnorten nach Tettenborn lange Anfahrtswege haben.
Von   der   Wandergruppe    berichtet   Josef   Friedrich   in   gewohnter   Weise   ausführlich   und   sehr   anschaulich.   Die   Wandertour   zu Himmelfahrt   fand   2018   rund   um      Blankenburg   statt.      Ernst   Bartels   hat   alles   perfekt   geplant   und   organisiert.   Dafür   gebührt   ihm der Dank der ganzen Gruppe. 2019 soll es nach Oberfranken gehen. Ernst   Bartels   berichtet   vom   Männerturnen.   Die   Gruppe   besteht   aus   12   Männern,      die   immer   donnerstags   gemeinsam   turnen. Da   Peter   Peters   in   Rente   gegangen   ist   hat   man   in   Christine   Mehmke   eine   neue   Sportlehrerin   gefunden.   Im   Sommerhalbjahr wird hauptsächlich gemeinsam Rad gefahren. Der   Tagespunkt   Neuwahlen   brachte   einige   Veränderungen   im   Vorstand   des   SuS.   Als   erstes   Stand   die   Wahl   des   1.   Vorsitzenden an.   Als   Älteste   der   Versammlung   übernahm   Dorchen   Blanke   den   Vorsitz.   Sandro   Schirmer   der   sich   zur   Wiederwahl   stellte wurde einstimmig im Amt bestätigt. Nun übernahm er wieder den Vorsitz.
Ebenfalls   für   2   Jahre   wurden   Marc   Jung,   Sven   Bierwisch   und   Lias   Levin   als   Kassenprüfer   gewählt.   Für   1   Jahr   wurde   der Ehrenrat,   dem   Friedrich   Riemann,   Claus   Engelmann,   Werner   Papst,   Bernhard   Ludwig   und   Walter   Klapproth   angehören   von   der Versammlung   bestätigt.   Weiter   für   ein   Jahr   wurden   gewählt,   Dieter   Bierwisch   als   Pressewart,   Lukas   Neumann,   Tim   Kratzin   und Nils   Becker   als   Fahnenträger,   Sophie   Bock   als   Kassierer   Beitrag,   Hans-Jürgen   Lieberum,   Kurt   Aurin   und   Ernst   Bartels   als Platzkassierer.
Eine besondere Ehrung konnte Sandro Schirmer vornehmen. Nach   Antrag   der   Mitglieder   wurde   Volker   Schlichting,   der   von 1996   bis   2016   als   1.   Vorsitzender   20   Jahre   die   Geschicke   des   SuS Tettenborn geleitet hat, zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Unter    Beifall    der    Versammlung    überreichte    Sandro    Schirmer seinem Vorgänger die Ehrenurkunde.
Gunter   Neumann,   der   fast   10   Jahre   das   Amt   des   3.   Vorsitzenden   bekleidete, stellte   sein   Amt   zur   Verfügung,   um   wie   er   sagte   Jüngeren   Platz   zu   machen.   Er dankte seinen Vorstandkollegen für die gute Zusammenarbeit im Laufe der Jahre. Diesen   Worten   schloß   sich   Sandro   Schirmer   an   und   dankte   Gunter   für   seine geleistete Arbeit im Vorstand und überreichte ihm ein Präsent. Nun   mußte   ein   neuer   3.   Vorsitzender   gewählt   werden.   Julian   Schlichting,   der   sich im   Vorfeld   bereits   zur   Verfügung   stellte,   wurde   von   den   Mitgliedern   ins   Amt gewählt.  
Auf   25   Jahre   Arbeit   im   Vorstand,   davon   20   Jahre   als   Schriftfüherin, kann    Petra    Krause    zurückblicken.    Auch    sie    stellte    ihr    Amt    zur Verfügung.    Auch    sie    wurde    mit    einem    Blumenstrauß    und    einem Präsent   vom   Vorsitzenden   geeehrt.   In   ihrem   Abschiedswort   schließt sie   sich   den   Worten   von   Gunter   Neumann   an   und   betonte   ebenfalls die   harmonische   Arbeit   im   Vorstand.   Als   gute   Seele   des   Vorstandes wird sie im Vorstand eine Lücke hinterlassen.  
Die geehrten Mitglieder mit dem Vorstand des SuS Tettenborn
Der Ehrenvorsitzende Volker Schlichting umrahmt von Gunter Neumann und Sandro Schirmer
S u S  T e t t e n b o r n  e. V.