SuS Tettenborn e.V.
Harmonische Jahreshauptversammlung des SuS
Hinter   dem   SuS   Tettenborn   liegt   ein   ruhiges   Jahr.   Bei   der   Jahreshauptversammlung   im   DGH   wurde   nun   Bilanz gezogen.
Der   1.   Vorsitzende   Sandro   Schirmer   kontnte   über   60   Mitglieder   und   Gäste   begrüßen. In   seinem   Grußwort   bedankte   sich   Ortsbürgermeister   Olaf   Levin   bei   dem   Vorstand   und den   Mitgliedern   des   SuS   für   die   im   vergangenden   Jahr   geleistete   Arbeit.   Er   stellte besonders   den   Stellenwert   des   Vereins,   der   mit   seinen   fast   400   Mitgliedern   einer   der größten Vereine im Stadtgebiet sei, besonders im Ortsleben von Tettenborn hervor.
.
In   seinem   Bericht   zum   Clubhaus   am   Sportplatz   in   der   Kolonie   konnte   der   2.   Vorsitzende   Mark   Köhler   berichten,   das   die Herrentoilette    im    letzten    Jahr    saniert    wurden    ist.    Er    dankte    Tim    Kratzin    für    seine    Bewirtung    des    Clubhauses. Einen   positiven   Bericht   über   die   Kasse   konnte   Uwe   Aderhold   als   Kassenwart   abgeben.   Der   Verein   habe   zur   Zeit   einen Mitgliederstand   von   382   Mitgliedern,   der   leicht   unter   dem   Stand   vom   Vorjahr   stehe.   Von   den   Kassenprüfern   wurde   ihm   eine gute Arbeit bescheinigt und so wurde für den gesamten Verein die Entlastung beantragt, die einstimmig erteilt wurde.
Ein   Haupttagespunkt   waren   wieder   Ehrungen   für   langjährige   Mitgliedschaft.   Eine   Ehrenurkunde   für   15-   Jahre   im   Sus   konnten, Pia   Kopmann,   Jannik   Bock,   Sabine   Lauenstein,   Milena   Sagert,   Carl-Louis   Starke,   Marco   Polley,   Marlen   Sagert,   Volker   Hennecke und    Kathleen    Hennecke    entgegen    nehmen.    Ralf    Spindler    und    Ingrid    Michaelis    können    auf    25-jährige    Mitgliedschaft zurückblicken.   Für   40   Jahre   wurden   Stefanie   und   Andre   Lüder   vom   Vorsitzenden   geehrt.   Gleich   3   Mitglieder   erhielten   ihre Ehrung   für   bereits   50   Jahre   im   SuS.   Detlef   Klaus,   Fritz   Schlichting   und   Manfred   Kratzin   wurden   neben   einer   Urkunde   mit   einem Präsentkorb geehrt.
Nach   einer   kurzen   Pause   berichteten   die   Spartenleiter   aus   dem   vergangenden   Jahr.   Die   Volleyballer   machen   weiter   von   sich reden,   konnte   Jan   Mohr   berichten.   Die   Herrenmannschaft   konnte   nach   ihrem   Aufstieg   in   die   Bezirksliga   einen   hervorragenden 5.   Platz   erreichen.   Trotz   einer   Abgängen   schaffte   man   es   eine   schlagkräftige   Mannschaft   für   die   neue   Saison   aufzustellen. Diese   wußte   besonders   in   den   Heimspielen   zu   überzeugen   und   liege   zur   Halbserie   auf   dem   4.   Platz.   Auch   die   Jugend   macht weiter   Fortschritte.   Insgesamt   14   Jugendliche   umfasst   momentan   die   Gruppe.   Die   letzte   Saison   konnte   man   als   3.   von   6 Mannschaften   abschließen.   In   der   laufenden   Saison   spielt   man   als   U16,   obwohl   die   Hälfte   der   Spieler   noch   im   Alter   von   13 oder 14 Jahren sind. Deswegen sei der 2. Platz den man zur Zeit belegt, besonders hervorzuheben.
Nachdem   dieser   wichtige   Punkt   abgehandelt   war   und   keine   Anträge   vorlagen,   konnten   die   Mitglieder   nun   Fragen   an   den   Vorstand stellen.   Sandro   Schirmer   wies   zum   Abschluß   auf   den   Sportlerball   und   den   Kinderfasching   mit   dem   Kaffeenachmittag   für   Jung   und   Alt am 10. und 11.Februar hin. Er schloß mit einen Dank an die Gäste die Versammlung dem sich dann das gemeinsame Essen anschloß.
Nachdem   das   Protokoll   der   letzten   Jahreshauptversammlung   einstimmig   genehmigt wurde,    folgte    der    Tätigkeitsbericht    des    Vorstandes.    Der    Hauptmerk    galt    im vergangenden   Jahr   der   Ausgliederung   der   Fußballsparte   des   Vereins   und   den   damit zusammenhängenden   Beitritt   in   den   neuen   Fußballverein   VfB   Südharz.   Dieser   Schritt habe   sich   als   richtig   erwiesen,   den   so   war   es   möglich,   regelmäßig   Fußball   auf   dem Sportplatz     in     der     Kolonie     anzubieten.     Desweiteren     wies     er     auf     die     vielen Veranstaltungen, die der SuS Tettenborn im vergangenden Jahr durchführte, hin.
Jugendwart   Oliver   Levin   konnte   von   den   Kichererbsen,   der   Jazzdancegruppe   des   SuS,   über   viele   Auftritte   der   von   Doreen Schirmer betreuten Gruppe berichten. Desweiteren erhielten sie von der Volksbank im Harz eine Spende von 250 Euro.
Mit   3   Herrenmannschaften   seien   die   Tischtennispieler   in   die   neue   Saison   gestartet.   Die   1.   Herrenmannschaft   belegt   zur   Zeit   in der   Kreisliga   den   2.   Platz.   Die   2.   Mannschaft,   die   in   der   3.   Kreisklasse   an   den   Start   geht,   landete   zur   Halbserie   auf   dem   5   Platz. Dadurch   das   mehere   Jugendliche   altersbedingt   in   den   Herrenbereich   wechselten,   konnte   man   eine   3.   Mannschaft   melden.   In der   4.   Kreisklasse   liegt   man   momentan   auf   einem   4.   Platz.   Tischtenniswartin   Marina   Polley   berichtete   weiter   der   Versammlung, das   man   vor   dem   Jahreswechsel   die   Vereinsmeisterschaften   durchführte.   Hier   konnte   sich   Lukas   Friedrich   durchsetzen.   Den Titel im Doppel errangen Klaus Wille und Gunter Neumann.
Über   die   in   seinem   Bericht   bereits   angesprochene   Ausgliederung   der   Fußballsparte,   berichtete   Sandro   Schirmer.   Dieser   Schritt, der   im   letzten   Jahr   viel   Gesprächstoff   bot,   sei   der   richtige   Schritt   gewesen   und   betonte   das   die   2.   Mannschaft   des   VfB   Südharz, die ihre Spiele in Tettenborn bestreitet zu einer Einheit mit einer guten Kameradschaft zusammen gewachsen sei.
Von   einer   der   größten   Sparte   im   SuS   ,   den   Turnern   berichtete   Damenwartin   Liane   Neumann.   Für   die   Gymanstikgruppe   müsse man    eine    neue    Übungsleiterin    suchen,    man    sei    aber    zuversichtlich    bald    Ersatz    zu    finden.    Nachdem    Bettina    Kneip    die Mittwochsgruppe   abgab,   übernahm   Petra   Krause   die   Betreuung   der   Gruppe.   Die   Montagsaerobicgruppe   wird   weiterhin   von   ihr selbst   betreut.   Die   gemischte   Tanzgruppe,   aus   allen   3   Gruppen   konnte   wieder   einige   Male   bei   Veranstaltungen   auftreten,   und man   hoffe   das   man   auch   in   diesem   Jahr   datu   Gelegenheit   findet.   Ein   Höhepunkt   sei   wieder   die   Fahrt   nach   Göttingen   zum “Feuerwerk    der    Turnkunst”    gewesen,    wohin    man    auch    Ende    Januar    wieder    fahren    wird.    Sie    bedankte    sich    bei    der Unterstützung, welcher Art auch immer, bei den Damen der Turngruppen.
Die   Turngruppe   der   Herren   trifft   sich   jeden   Donnerstag   im   DGH,   wo   man   sich   mit   Gymnastikübungen   fit   hält.   Im   Sommer verlagert   man   die   Tätigkeiten   nach   draußen,   wo   man   viele   Radtouren   in   die   nähere   Umgebung   unternehme,   so   Manfred Bartels.
Zum   Schluß   erzählte   Josef   Friedrich   von   der   Wandergruppe   über   ihre   Vatertagstour   des   vergangenden   Jahres,   die   nach Weißenfels   führte.   Im   Schritt   seien   14   Wanderer   bei   den   Fahrten   dabei.   Auch   für   das   neue   Jahr   ist   eine   Fahrt,   die   von   Ernst Bartels organisiert wird, geplant. Als Ziel habe man sich Blankenburg ausgesucht.
Als   wichtigster   Tagesordungspunkt   standen   nun   Neuwahlen   an.   Da   alle   zu   wählenden   Ämter   in   Wiederwahl   gewählt   wurden, konnte   man   diese   ziemlich   schnell   durchführen.   Einstimmig   wurde   Mark   Köhler   als   2.   Vorsitzender   im   Amt   bestätigt.   Auch Kassenwart   Uwe   Aderhold,   Sportwart   Daniel   Bode   und   Damenwartin   Liane   Neumann   wurde   einstimmig   für   2   weitere   Jahre wiedergewählt.   Ebenfalls   für   2   Jahre   wurden   Marc   Jung,   Sven   Bierwisch   und   Lias   Levin   als   Kassenprüfer   gewählt.   Für   1   Jahr wurde    der    Ehrenrat,    dem    Friedrich    Riemann,    Claus    Engelmann,    Werner    Papst,    Bernhard    Ludwig    und    Walter    Klapproth angehören   von   der   Versammlung   bestätigt.   Weiter   für   ein   Jahr   wurden   gewählt,   Dieter   Bierwisch   als   Pressewart,   Lukas Neumann,   Tim   Kratzin   und   Nils   Becker   als   Fahnenträger,   Sophie   Bock   als   Kassierer   Beitrag,   Hans-Jürgen   Lieberum,   Kurt   Aurin und Ernst Bartels als Platzkassierer.
Die geehrten Mitglieder mit dem Vorstand des SuS Tettenborn
S u S  T e t t e n b o r n  e. V.